Dienstag, 26. Januar 2016

Liebster Award





liebsteraward

Hy!

Ich wurde von Chaira von Booklove getaggt. Da habe ich mich sehr drüber gefreut.

Die Regeln:

  • Verlinke den Blog der Person, die dich nominiert hat.
  • Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
  • Liste 11 wahllose Fakten über dich selbst auf.
  • Nominiere 5 bis 11 Blogs mit weniger als 200 Follower und stelle ihnen 11 Fragen.
  • Lass sie wissen, dass du sie nominiert hast.
Hier kommen die 11 Fragen: 

1. Welche waren deine Highlight 2015?

Top 3 meiner besten Bücher

 Platz 1                           Platz 2                    Platz 3



Ich habe alle Bücher verschlungen und ich habe sie geliebt.

2. Wie groß ist dein SUB?

Ich muss gestehen, da habe ich eine Macke. Ich habe nämlich 3 SUBs. Der erste ist der normale SUB mit 231 Büchern. Der zweite ist mein E-Book SUB mit 376 E-Books. Und als drittes habe ich noch einen Bücherei-SUB, das ist eine Liste mit Büchern die in der Onleihe sind und die ich gerne mal lesen möchte. Auf der Liste habe ich noch mal 270 Bücher. Zusammen gerechnet sind das 877 Bücher, die noch auf mich warten. Gott sei Dank lese ich im Durchschnitt 15 Bücher im Monat. Aber schaffen werde ich das trotzdem nicht.

3. Was ist dein nächstes Buch auf der Wunschliste?

Dieses hier. Das erste Band fand ich schon klasse. Meine Oma hat das Buch geschenkt bekommen und wenn sie es durch hat, darf ich es lesen.

4. Liest du nur Bücher oder auch Comics/Mangas?

Eigentlich nur Bücher. Aber diesen Monat musste ich für eine Challange Manga lesen und es hat mir so gut gefallen, das ich noch mal eins lesen werde.

5. Wie groß ist dein Bücherregal?

Ich habe 5 Bücherregale im Wohnzimmer stehen. Sie gehen mir bis zu den Schultern. In 2 davon ist mein SUB, eins gehört mein Mann, in einen sind nur Kochbücher und in dem letzten sind meine Lieblingsbücher die ich behalte.

6. Seit wann bist du so leseverrückt?

Ich bin schon seit meinen 7ten oder 8ten Geburtstag so leseverrückt. Das heißt seit dem ich lesen konnte, habe ich jedes Buch verschlungen.

7.  Wie seid ihr auf euren Blognamen gekommen?

Nun, auf meinen Blogname Mausis Leseslust bin ich gekommen, weil ich als Chatname backmausi habe und da passte Mausis Leselust so gut.

8.  Lest ihr lieber Hard cover oder auf dem E-Reader?

Ich lese beides gerne. Aber am liebsten normale Bücher.

9.  Wie sehr freut ihr euch schon auf den neuen Harry Potter Film?

Wie. Gibt es einen neuen Harry Potter Film. Da habe ich ja noch gar nichts von mit bekommen.

10.  Welche Autorin würdet ihr gerne mal interviewen?

Ich würde gerne mal Cecilia Ahern interviewen. Ich liebe sie und ihre Bücher. Und wenn ich mir überlege, das sie genauso alt ist wie ich und so wunder bar schreiben kann.

11.  Was ist schon seit Ewigkeiten eines deiner liebsten Bücher?

Seit ewigen Zeiten liebe ich das Buch "Beate" von Berte Bratt. In dem Buch sind die ersten 4 Bände der Rywigs. Ist zwar ein Kinderbuch, aber ich habe es bestimmt chon 6 mal gelesen und ich muss immer wieder lachen und weinen, bei bestimmten Szenen.

11. Fakten über mich:
  1. Ich liebe meine Töchter und die Zeit mit ihnen.
  2. Ich habe einen wunderbaren Ehemann.
  3. Ich lese gerne.
  4. Ich liebe Gute Zeite Schlechte Zeiten und Unter Uns.
  5. Ich bastele gerne Karten und mit meinen Kindern
  6. Weihnachten liebe ich. Da bin ich wieder selber Kind.
  7.  Ich liebe es zu backen.
  8. Ich höre am liebsten Schlager und Country.
  9.  Meine Lieblingsfarbe ist Blau.
  10. Ich kann gut zu Hören.
  11. Für meine Freunde bin ich immer da.
 Taggen werde ich keinen Aber ihr könnt gerne, den Tagg von meiner Seite nehmen und folgende 11 Fragen beantworten.

Die Fragen:
  1. Was ist euer Lieblingsgenre?
  2. Führt ihr Leselisten?
  3. Wenn ihr 3 Bücher auf eine einsame Insel mitnehmen dürftet, welche wären das?
  4. Was war dein schönstes Leseerlebnis?
  5. Liest ihr jemanden vor?
  6. Wer ist euer Lieblings Autor/Autorin?
  7. Würdet ihr gerne selber schreiben?
  8. Was ist das nächste Buch was ihr lesen möchtet?
  9. Lest ihr schon seit Kindheit an?
  10. Macht ihr Challenges mit?
  11. Seit ihr bei Leserunden dabei?

Freitag, 22. Januar 2016

Leseabend von Goldkindchen!

 Ich habe gerade gesehen, das ein Leseabend bei Goldkindchen stattfindet und da mache ich gerne mit. Sie geht von 17Uhr (also schon dran) bis 22Uhr. Stündlich wird es eine Frage geben. Ich werde jetzt noch schnell die ersten 2 Fragen beantworten.

17:00 Aber auf welcher Seite bist du, und wie kam es dass du dich für dieses Buch entschieden hast?

Ich lese im Moment 2 Bücher. Das erste Buch was ich lese ist Percy Jackson / Die letzte Göttin von Rick Riordan. Das ist der fünfte und letzte Band der Reihe. Ich bin dort auf Seite 110 von 450. Ich habe mich für das Buch entschieden, weil es zu der Reihe gehört und die ersten  Bände schon spitzen Klasse war.

  Jetzt sind Percy und seine Freunde gefragt: Ihr Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York - dabei sind doch die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das wiedererstandene Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute, den Sitz der Götter zu verteidigen, aber zu allem Unglück haben sie auch noch einen Spion in den eigenen Reihen. Gut, dass wenigstens eine Göttin im Olymp zurückgeblieben ist ...

Das zweite Buch, was ich lese, ist Ready Player One von Ernest Cline. Dort bin ich auf Seite 284 von 508. Ich habe mich für das Buch entschieden, weil ich es bei Büchertreff gesehen habe. Dort wurde es als Wanderbuch angeboten und weil es sich spannend angehört hat. Mache ich da mit.

 Im Jahr 2044 hat die Welt für Wade Watts nichts mehr zu bieten. Und so flieht er – wie die meisten Menschen – in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, der in OASIS versteckt ist. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos – in OASIS und in der realen Welt. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem unvorhersehbaren Ende spielt!

18:00Uhr 
Hand aufs Herz, was war das schlimmste Ereignis in dieser Woche?
Und 

Hand aufs Herz, was war das schönste Erlebnis in dieser Woche?

Hmmh... ich hatte kein schlimmstes Erlebnis. 

Das schönste Erlebnis, war die Freude von meiner Tochter als sie gesehen hat, das es schneit. Sie hat Montag Geburtstag und für sie gehört der Schnee zu ihren Geburtstag. War die letzten Jahre auch immer so. Ihr Kommentar: Jetzt kann ich Geburtstag feiern


19:00 Uhr Konntet ihr schon etwas lesen? Und was ist der aktuelle Satz in eurem Buch?

Ich konnte noch nichts lesen, da ich erst jetzt gesehen habe, das eins Leserunde stattfindet und ich außerdem meine Kinder Essen machen musste.

Der Satz lautet: Unmittelbar vor dem Aufprall glitten wir in die Schatten, so kalt wie die dunkle Seite des Mondes.

  Der Satz lautet Wie viele andere Jäger überall auf der Welt hatte ich mich vor der nächsten Veränderung auf dem Scoreboard gefürchtet, weil ich wusste, dass die Sechser dadurch einen unfairen Vorteil erlangen würden.

 20:00 Uhr
Habt ihr schon zu abend gegessen? Was trinkt ihr gerade gerne? Und habt ihr gerade etwas was ihr total gerne nascht?
Welches Buch brauchte euch denn schon dieses Jahr zum lachen - oder gar zum verzweifeln?

 Bei mir gab es eine Hack Pfanne und 2 Baby Bels. Süßigkeiten gibt es nicht. Ich bin am Essen umstellen. Habe auch schon seit dem 28.12. 3.4kg abgenommen. Mich hat auch noch kein Buch zum verzweifeln gebracht. Ein lachen bringt jedes neue Buch was ich anfange zu lesen, weil es ein neues Abenteuer bedeutet.

 21: 00 Uhr Sollen wir noch weiter lesen? Wie weit seid ihr gekommen? Habt ihr etwas zu lesen geschafft?

Ich würde gerne verlängern. Ich habe jetzt 34 Seiten gelesen im Buch Ready Player One. Weiter bin ich noch nicht gekommen, weil meine 7 jährige Tochter noch auf ist. Sie darf Schlager auf MDR kucken.

22:00 Uhr  Was gehört für euch zu euren liebsten Buch Dingen dazu?
Lesezeichen? Besondere Taschen? Oder gar anderes?


 Für mich gehört zu einem guten Buch, eigentlich gar nichts, außer das Buch selber.

Dienstag, 19. Januar 2016

Elfen Lied 1 von Lynn Okamoto (MANGA)

Produkt-Information
Über das Buch:

ISBN: 9783867196543
Preis: 14,00 Euro
Erschien: 2009
Originalsprache: Japanisch erschien 2002
Verlag: Tokyopop
Gelesen vom 15.1.2016 - 15.1.2016

Inhalt:

Lucy tötet jeden Menschen, der in ihre Nähe kommt, sofort. Sie ist eine Mutantin mit abnormen Fähigkeiten, die in einem Forschungslabor unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen festgehalten wird. Dennoch gelingt es ihr eines Tages, zu fliehen. Wenig später finden der Student Kota und seine Kusine am Strand ein hilfloses Mädchen. Da es sein Gedächtnis verloren zu haben scheint, nehmen die zwei sich seiner an … Ist es nur eine Frage der Zeit, bis Lucy ihnen ihr mörderisches Gesicht zeigt?

Das Cover:

Das Cover passt gut zu dem Manga. Mir gefallen die Farben sehr.

Die ersten 3 Sprechblasen:

1.) Sie ist heute wieder schlecht drauf, was?
2.) Ja.
3.) Als Murakami starb war's genauso.

Meine Meinung:

Ich fand es etwas ungewohnt, das man das Manga von hinten nach vorne liest. Aber man gewöhnt sich schnell daran. Ich fand die Geschichte um Lucy sehr spannend. Manche Szenen waren sehr eklig und brutal. Ich würde das Buch erst jemanden geben, der schon 18 Jahre ist. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen. In diesem Band sind die ersten 2 Teile von Elfen Lied drin und 2 Specials. Ich habe für das Manga  1 Stunde gebraucht. Es ist also für einen geübten Leser schnell zu lesen. Manche Zeichnungen sind auch sehr sexy gezeichnet. Ich kann jetzt verstehen, warum so viele auf Mangas stehen und es wird nicht mein letztes gewesen sein.

Fazit:

Ich werde auf jeden Fall noch mehr Mangas lesen.

Über den Autor:

 Lynn Okamoto ist ein japanischer Mangaka. Während seines Studiums arbeitete er für den Computerspieleentwickler Arc System Works.

Wie viele Sterne?

  :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Montag, 18. Januar 2016

Gewinner von meinem Gewinnspiel

Da, nur 3 bei meinem Gewinnspiel mitgemacht haben. Bekommt jeder 1 Buch, da es 3 Bücher waren.

1) Wer nach den Sternen greift gewinnt

Sunny BMG

2) Dark Elements gewinnt

Charleens Traumbibliothek

3) Das Licht der letzten Tage gewinnt

Lisa

Viel Spaß mit den Büchern.

Ich schreibe euch noch an wegen der Adresse.


Donnerstag, 14. Januar 2016

Percy Jackson - Der Fluch der Titanen von Rick Riordan

Percy Jackson - Der Fluch des Titanen
Über das Buch:

ISBN: 9783551555540
Preis: 16,90Euro
Erschien: 2010
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians - The Titan's Curse erschien 2007
Verlag: Carlsen
Gelesen vom: 9.1.2016-12.1.2016 

Inhalt: 

Die Götter des Olymps befürchten das Schlimmste, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy und seine Freunde müssen bis zur Wintersonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Dabei müssen sie gegen die gefährlichsten Monster der griechischen Mythologie antreten - und geraten selbst in tödliche Gefahr. Aber mit Percy haben die Titanen nicht gerechnet. Dabei weiß doch inzwischen jeder, dass er mit allen Wassern gewaschen ist. - schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

Das Cover:

Das Cover sieht super aus und hat auch noch meine Lieblingsfarbe. Perfekt.

Die ersten 3 Sätze: 

Am Freitag vor den Winterferien packte meine Mom mir eine Reisetasche und fuhr mich zu einem neuen Internat. Auf dem Weg dahin holten wir meine Freundinnen Annabeth und Thalia ab. Die Fahrt von Now York nach Ben Harbor in Maine dauerte acht Stunden.

Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe. Auch dieses Buch ist wieder spannend und fesselnd geschrieben. Percy und Annabeth und Grover wachsen mir immer mehr ans Herz. Nur die Götter versteh ich manchmal nicht. Haben die überhaupt ein Herz für ihre Kinder. Die Aufgaben sind der Wahnsinn, die die 3 immer bestehen müssen. Am Ende des Buches ist immer ein Cliffhanger und man möchte sofort das nächste Band lesen. Ich finde auch die verschiedenen Lebewesen toll, die immer wieder als Fabelwesen oder Monster auftreten. Ich hoffe Percy wird auch in den nächsten Bänden noch viel erleben, damit ich noch viel zu lesen habe.

Fazit:

Ich liebe diese Reihe!!!

Über den Autor:

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich den Schreiben. Seine Percy Jackson Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Ländern verkauft worden.  

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Mittwoch, 13. Januar 2016

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen
Über das Buch:

ISBN: 9783551554383
Preis: 14,90Euro
Erschien: 2006
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians - The Sea of Monsters erschien 2005
Verlag: Carlsen
Gelesen vom: 6.1.2016-9.1.2016

Inhalt:

 Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problem sein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager.

Das Cover: 

Hier auf dem Cover sieht man mal wie klein Percy gegenüber dem Gott ist. Wahnsinn. Das Cover ist voll schön.

Die ersten 3 Sätze:

Mein Albtraum fing so an: Ich stand auf einer verlassenen Straße in einem kleinen Ort am Meer. Es war mitten in der Nacht. Ein Sturm wütete.

Meine Meinung:

Auch dieses Band, war wieder spannend zu lesen. Ich fand hier ganz besonders toll, wie Percy zu Tyson gehalten hat, obwohl jeder Tyson fertig gemacht hat. Der Autor kann die Geschichte um Percy richtig schön erzählen. Mir macht es richtig Spaß die Bücher von Percy zu lesen. Was ich ein bisschen schade finde, ist das die Gottheiten hier so schlecht rüber kommen. Man hat immer das Gefühl, das sie zu viel erwarten von ihren Kindern. Aber Percy und seine Freunde erfüllen diese Aufgaben super. Sie schlendern nur so von ein Abenteuer ins nächste. Man ist immer gespannt, was wohl als nächstes kommt. Ich muss echt immer weiter lesen, weil ich einfach wissen möchte, wie es weiter geht.

Fazit: 

Ich bin so froh diese Reihe entdeckt zu haben.

Über den Autor:

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich den Schreiben. Seine Percy Jackson Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Ländern verkauft worden. 

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Montag, 11. Januar 2016

Percy Jackson - Diebe im Olymp von Rick Riordan

Percy Jackson Band 1 - Diebe im Olymp
Über das Buch:

ISBN: 9783868005387
Preis: Diese Ausgabe steht für 3,73 Euro bei Amazon
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians - The Lightning Thief erschien 2005
Verlag: Weltbild
Erschien: 2006
Gelesen vom 5.1.2016-6.1.2016
Band 1 einer Reihe

Inhalt:

Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihm abgesehen. Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus is Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon. Percy also Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer.

Das Cover:

Ich finde das Cover sehr schön. Es hat etwas mystisches an sich.

Die ersten 3 Sätze:

Liebe Sterblichen, die ihr dies lest: Ich habe beim Fluss Styx geschworen, dass alles, was in diesem Buch erzählt wird, pure Erfindung ist. Es gibt keinen zwölf Jahre alten Jungen Perseus "Percy" Jackson. Die griechischen Gottheiten sind einfach nur alte Mythen.

Meine Meinung:

Das Buch wird in Ich- Form geschrieben und ist von Anfang an spannend zu lesen. Es ist flüssig zu lesen und man fiebert richtig mit den einzelnen Protagonisten mit. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Vieles erinnert mich auch an Harry Potter, wie zum Beispiel das Dreiergespann: Annabeth, Grover und Percy. Auch hier muss Percy gegen einen Feind kämpfen und viele Prüfungen bestehen.  Was mir bei Percy auffält, ist das er sehr unberrechenbar ist. Er macht, was er will. Gott sei Dank, hat er 2 Freunde die zu ihm halten. Ich fand Grover sehr niedlich. Das Camp fand ich sehr toll beschrieben. Da muss es Spaß machen hin zu gehen. Am Ende des Buches erfährt man noch viel über die verschiedenen Gottheiten.

Fazit:

Ein Buch für jeden der auch schon Harry Potter liebte.

Über den  Autor:

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich den Schreiben. Seine Percy Jackson Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Ländern verkauft worden. 

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Sonntag, 10. Januar 2016

Shining von Stephen King


Shining
Über das Buch:

Preis: ?
ISBN: 3404130081
Erschien: April 1985
Verlag: Bastei Lübbe
Originaltitel: The Shining
Seiten: 494
Gelesen vom 3.1.2016-5.1.2016

Inhalt:

Shining - ein Hotel in den Bergen, eingeschneit ohne Verbindung zur Außenwelt, ein Mann, seine Frau, sein Sohn und ihre Angst vor sich selbst. Einer von ihnen wird die anderen umbringen.

Das Cover:

Schon das Cover fand ich unheimlich. Richtig gut gemacht.

Die ersten 3 Sätze:

Schmieriger, kleiner Scheißkerl, dachte Jack Torrance. Er maß ein Meter sechzig und bewegte sich mit der elfenartigen Gewandheit, die offenbar allen kurzen Dicken eigen ist. Sein Haar war exakt gescheitelt, und sein dunkler Anzug wirkte nüchtern, aber irgendwie tröstlich.

Meine Meinung:

Es ist super spannend geschrieben und an manchen Stellen musste ich mich zwingen zu atmen und bei einer Stelle habe ich sogar das Buch beiseite gelegt. Stephen King schreibt mal wieder super.
Es fängt ganz langsam an und die Horrorstimmung wird immer mehr aufgebaut. Man zittert richtig mit und hofft das den Protagonisten nichts passiert, aber es ist ja ein Horrorbuch.
Das Buch ist ganz anders wie im Film, aber das Buch gefällt mir besser. Hier ist auch der Vater am Anfang viel netter. Es gibt viele schaurige Stellen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Stephen King schafft es immer wieder, seine Leser zu fesseln. Er schreibt auch oft Details aus seinem Leben. Hier zum Beispiel ist der Protagonist Jack ein Schriftsteller der versucht ein Buch zu schreiben.
Mir hat Danny sehr gefallen Er musste mit seinen 6 Jahren schon viel erleben und es war nicht immer leicht. Genauso schwer war es für seine Mutter Wendy. Ein Sohn der immer sowas hat wie Anfälle und ein Mann der Säufer ist. Dafür ist sie aber noch richtig stark rübergekommen.
Ich würde das Buch aber erst jemanden geben, der schon 18 Jahre alt ist.

Fazit:

Ein Buch für jeden Stephen King Fan und Horrorliebhaber.

Über den Autor:

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag. Die letzte Veröffentlichung war der Bestsellerroman Finderlohn. Im Januar 2016 erscheint die neue Erzählsammlung Basar der bösen Träume.

Wie viele Mäuse?

 BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar

Mittwoch, 6. Januar 2016

In 366 Tagen durch das Jahr Tag 5 + 6

Bei Büchertreff gibt es eine tolle Aktion. Jeden Tag soll man ein Buch zu einer bestimmten Frage posten. Ich werde da gerne mit machen und euch hier auch die Fragen und meine Bücher zeigen.

5. Das dickste Buch, welches du im letzten Monat gelesen hast

  
Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht – bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat – mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung. Wer war der mysteriöse ›Engel des Todes‹, der damals sein Unwesen trieb? Gibt es ihn überhaupt? Oder existiert er nur in Francis’ Schreckensphantasien?

6. Ein Buch mit Fotos oder Zeichnungen (Kein Sach- oder Fachbuch)

 
 Ein Blaubär, wie ihn keiner kennt, entführt den Leser in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weise außer Kontrolle geraten sind. In 13 1/2 Lebensabschnitten kämpft sich der Held durch ein märchenhaftes Reich, in dem alles möglich ist - nur nicht die Langeweile!

Montag, 4. Januar 2016

Der Glasmurmelsammler von Cecelia Ahern

Der Glasmurmelsammler

Über das Buch:

Preis: 19,99Euro
ISBN: 9783910501235
Seiten: 343
Verlag: Krüger
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: The Merble Collector erschien 2015
Erschien in Deutschland: 2015
Gelesen vom 1.1.2016-3.1.2016

Inhalt:

 Als Ferguss einen Schlaganfall hat, vergisst er alles aus seinem Leben. Da findet seine Tochter Sabrina seine Glasmurmelsammlung, von der er ihr nie etwas erzählt hat. In der Sammlung fehlen wertvolle Stücke, und Sabrina macht sich auf die Suche nach ihnen. Es stellt sich heraus, das Fergus noch viel mehr Geheimnisse hatte, und alle scheinen sie mit den schillernden Kugeln verbunden zu sein. Doch wenn ihr Vater nicht der Mann ist, für den sie ihn gehalten hat - was bedeutet das für Sabrinas eigenes Leben?

Das Cover:

Das Cover erinnert mich an ein Feuerwerk vieler Farben. Ich finde es voll schön. Mal ein ganz anderes Cover, wie sonst die Covers von Cecelia Ahern sind.

Die ersten 3 Sätze:

Mein Gedächtnis lässt sich in 3 Kategorien einteilen: Dinge, die ich vergessen möchte, Dinge, die ich nicht vergessen kann, und Dinge, von denen ich nicht weiß, dass ich sie vergessen habe, bis ich durch irgenetwas an si erinnert werde. In meiner frühesten Erinnerung bin ich ungefähr 3 Jahre alt und spiele mit meiner Mum in der Küche. Plötzlich packt sie mit beiden Händen die Teekanne am Henkel und Tülle, schwingt sie, als wären wir beim schottischen Strohballenwerfen, und schleudert sie mit solcher Wucht in die Höhe, dass sie an die Zimmerdecke saust und von dort auf den Tisch herunterknallt, wo sie in tausend Stücke zerspringt.

Schreibstil & Aufbau:

Der Roman ist in Ich-Form geschrieben und die Kapitel wechseln zwischen der Sichtweise von Fergus und Sabrina. An den Textüberschriften sieh man, wer dran ist. Entweder steht oben irgendein Murmelspiel, dann ist es Fergus. Wenn ein Badeverbot oben steht ist es ein Kapitel von Sabrina.Der Schreibstil von Cecelia Ahern ist hier mal ganz anders, aber es zieht mich trotzdem in seinen Bann. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht.

Meine Meinung:

Ich finde es ist mal ein ganz anderes Buch von Cecelia Ahern. Sonst sind die Romane eher romantisch oder träumerisch geschrieben. Dieses Buch lädt eher einen zum Nachdenken an. An manchen Stellen ist es auch sehr verwirrend geschrieben. Es bleiben auch viele Fragen, am Ende des Buches offen.
Ich weiß auch nicht, ob ich den Vater sympatisch oder unsympathisch finde. Einmal tut er mir leid, das er sich so unsicher fühlt, das er sein Hobby verheimlichen muss. Ich finde, wenigstens seine Frau hätte zu ihm stehen müssen. Aber sie hat ihm ja am Anfang ausgelacht, als er ihr das Herz öffnen wollte.
Aber ich finde auch, das er nicht so oft Fremdgehen durfte. Das finde ich der Ehefrau, auch nicht fair.
Ich finde es gut das Sabrina nach den Murmeln sucht. Ich habe auch das Gefühl, das sie eine Reise macht, die auch zu sich führt.

Fazit:

Ein Buch für alle Cecelia Ahern Fans und die, die es werden wollen.

Über die Autorin:

 Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Cover Monday # 13






Cover Monday ist eine Aktion von The emotional life of books. Dort gibt es auch mehr Informationen dazu.

 
Inhaltsangabe:

 Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

Sieht das Cover nicht toll aus? Es ist mir als erstes aufgefallen. Ich habe das Buch auch schon gelesen und es war super!

In 366 Tagen durch das Jahr Tag 4

Bei Büchertreff gibt es eine tolle Aktion. Jeden Tag soll man ein Buch zu einer bestimmten Frage posten. Ich werde da gerne mit machen und euch hier auch die Fragen und meine Bücher zeigen.

4. Dein letztes Buch, das du mit 5 Sternen bewertet hast 

  
Als Tochter einer der reichsten Familien New Yorks wächst die junge Alex behütet und verwöhnt auf. Ihre ehrgeizige Mutter hat nur einen Wunsch: Ihre Tochter soll einmal in den britischen Adel einheiraten. Aber die Ehe wird für Alex zum Alptraum, denn ihr Mann Oliver will mit ihrem Geld nur seinen maroden Landsitz sanieren. Alex ist jedoch keine Frau, die die Hände in den Schoß legt und über ihr Schicksal klagt. Schritt für Schritt erobert sie sich fern der Heimat ihr eigenes Leben und wird für die Bewohner der Grafschaft zur guten Fee. Doch was wirklich zählt im Leben, scheint ihr versagt zu bleiben: die große Liebe …

 

Sonntag, 3. Januar 2016

'N Paddaboana zun Anschneiden! von Antje & Karl Telgenbüscher

N Paddaboana zun Anschneiden! Bemerkungen zur Paderborner Umgangssprache - Telgenbüscher, Antje Telgenbüscher, Karl
Über das Buch:

Verlag: Takt
Seiten: 128
ISBN: 3931732010
Erschien: 2000
Originalsprache: Deutsch
Gelesen im Oktober 2015
Preis:gibt es nur noch bei Amazon, Ebay etc.

Inhalt:

Was ist das - Paderbörnsch?
Früher sprach man in Paderborn Paderbörnsch - und diese Umgangssprache war so, wie die einfachen Paderborner ihren Alltag erlebten. Paderbörnsch ist eine ehrliche Sprache. Man nannte die Dinge beim Namen und scheute auch vor drastischen Worten nicht zurück. Bis heute ist Paderbörnsch ein Teil dessen, was das Besondere Paderborns ausmacht.

Das Cover:

Das Cover zeigt besondere Dinge, wie zum Beispiel den Dom von Paderborn. Ich liebe dieses Cover.

Die ersten 3 Sätze:

Ob das "Paderbörnsche" nicht einfach nur schlechtes Deutsch sei, fragte uns vor einiger Zeit ein gebildeter Hochdeutschsprecher nach einem Rundgang durch die Stadt, den wir auf Paderbörnsch begleitet hatten. Amüsant sei es ja gewesen, aber doch wohl deshalb, weil diese Sprache so herrlich falsch sei. Wir sind natürlich nicht der Meinung, daß dem Paderbörnsche ein Unkraut in einem Winkel des deutschen Sprachgartens ist, daß man ausjäten muß, anstatt es noch zu pflegen.

Schreibstil & Aufbau:

Das Buch ist am Anfang mit vielen Beispieltexten versehen. Außerdem wird erklärt, warum es so gesprochen wird. Es wird alles so geschrieben, wie es gesprochen wird. Das erschwert manchmal das Lesen. Man kann sich auch testen, ob man die Beispieltexte kapiert hat. Am Ende des Buches gibt es eine Liste von Paderborner Wörter und Redewendungen und was sie bedeuten. Außerdem gibt es noch eine CD zu dem Buch. Man kann sich also die Texte dazu anhören. Es sind die gleichen Texte, wie im Buch.

Meine Meinung:

Ich liebe dieses Buch. Ich komme aus Paderborn und an manchen Stellen musste ich echt lachen. Ich habe dann nur gedacht: "Das kann doch nicht Wahr sein. Das ist doch überall so. Das soll typisch Paderborn sein?" Auch als ich die Liste gelesen habe, kam ich aus den Staunen nicht mehr raus. Ich finde, wer in Paderborn lebt und Paderborn liebt, kommt einfach nicht an diesem Buch vorbei.
Zwar ist es ab und zu schwer zu lesen, aber wenn man einen Satz zweimal laut gelesen hat, denkt man genauso ist es. Hättet ihr gewusst, das zum Beispiel "Aaschbombe" ein Paderborner Wort ist oder das "schwummerich" (Schwindelig) auch aus Paderborn kommt? Ich dachte immer, das wäre übrall so. Das Buch hat mich besseres gelehrt.

Fazit:

Ein Muss für jeden Paderborner oder jeder der Paderborn liebt.

Über die Autoren:

Die Autoren leben seit 1980 mit ihrer Familie in Paderborn. Antje Telgenbüscher (*1944 in Frankfurt/Oder) arbeitet als freie Autorin und Volkshochschuldozentin. Karl Telgenbüscher (*1938 in Paderborn) unterrichtet an einem Paderborner Gymnasium.

Wie viele Mäuse?

BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar