Freitag, 31. März 2017

Freitags Füller # 23


 Bei Scrap Impulse habe ich folgende Aktion gefunden und mache da immer wieder gerne mit.


1.  Tief durchatmen und dann durchstarten .
2. Es kann immer das erste mal sein, auch wenn man es nie für möglich hielt und darum sagt man : "sag niemals nie"!
3.  Was ist, wenn es doch Außerirdische gibt ?
4. Zucker- Gelüste sind nicht immer gut, aber lecker.
5. Mein Fernseher ist oft an, da mein Mann ihn zum Abschalten braucht .
6. Eine schöne Tagestour ist  wie ein Kurzurlaub.
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Geburtstagsfeier von zwei guten Freunden , morgen habe ich geplant,  mich auszuruhen und abends arbeiten und Sonntag möchte ich mit meiner Familie den Geburtstag meiner Nichte feiern (sie wird 18) und morgens gehe ich mit meinen Töchtern in die Familienmesse !

Donnerstag, 30. März 2017

Top Ten Thursday # 19



Bei der Aktion von Steffi mache ich gerne wieder mit.

Thema: 10 Bücher, deren Titel mit einen "G" beginnen

  Der Glasmurmelsammler

Angstmädchen von Jenny Milewski

Über das Buch:

Genre: Thriller
Verlag: Heyne (Link zum Buch)
ISBN: 9783453438804
Format: Taschenbuch
Preis: 13,99 Euro
Seiten: 333
Erschien: 2017
Originalsprache: Schwedisch
Originaltitel: YUKO erschien 2015

Vielen Dank dem Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Die junge, schüchterne Malin zieht in ein Studentenwohnheim ein. Zu ihrer großen Freude bekommt sie das einzige Zimmer, das über eine Badewanne verfügt. Doch dann erfährt sie, dass sich darin ein Mädchen namens Yuko die Pulsadern aufgeschnitten hat. Kurz darauf findet Malin Haarbüschel, die nicht von ihr stammen können, und als sie eines Nachts eine blasse Gestalt sieht, wird ihr klar, dass etwas in ihr Leben getreten ist, das sie nicht mehr loswird. Etwas, das ihr Angst macht – das auf sie wartet – wo immer sie auch hingeht …

Das Cover:

Das Cover finde ich sehr unauffällig. Sehr schlicht. Überhaupt nicht meins.

Die ersten 3 Sätze:

Es ist 06.35 Uhr, und die Sonne ist noch nicht über den Häusern auf der anderen Seite des Yoyogi-Parks aufgegangen. Aber man kann trotzdem erkennen, dass der Morgen anbricht. Die nächtliche Finsternis löst sich an den Rändern auf, und die Neonschilder scheinen mit jeder Minute, die vergeht, schwächer zu leuchten.

Meine Meinung:

Der Thriller fängt schon sehr spannend an. Und man ist gleich im Geschehen drin.
Mich hat die Geschichte irgendwie an Poltergeist erinnert und ich liebe es etwas schauriger. Und das ist dieser Thriller auf jeden Fall.
Man hoft die ganze Zeit, das Malin nicht durchdräht. Aber wie wäre es für einen selber in einem Zimmer zu wohnen, wo sich jemand das Leben genommen hat? Bestimmt nicht einfach.Und das war es für Malin auch nicht. Ganz im Gegenteil, ich fand es erschreckend was sie alles durchmachen musste.
Es passiert immer wieder was neues. Man hat kaum Zeit aufzuatmen, schon ist wieder was passiert.
Doch was passiert da? Man kommt eigentlich sehr schnell drauf, was los ist. Aber das stört den Lesefluss übeerhaupt nicht.
Das Ende fand ich schon sehr heftig und sehr gewaltätig und schaurig. Aber es ist das passende Ende für diese Geschichte.
Wer Bücher wie Bloddy Mary liebt, ist hier auf jeden Fall richtig. Denn es ist nie gut, die Ruhe der Toten zu stören.

Fazit:

Eis sehr spannender Thriller.

Über die Autorin:

Jenny Milewski, geboren 1971, liebt Thriller und Horror. Sie arbeitet in der Werbebranche und hält neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit Vorträge über Spannung in Literatur und Film. In der schwedischen Szene hat sie bereits einen Namen und steht mit ihrem Debütroman Skalpelltanz für eine neue Thrillergeneration. Jenny Milewski lebt mit ihrem Mann in Malmö. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Mittwoch, 29. März 2017

Meine Leseliste für den April 2017

Folgende Bücher stehen zur ängeren Auswahl. Ob ich sie alle schaffe? Eher nicht. Aber bei 300 Büchern auf dem SUB, ist eine kleine Auswahl ganz schön.
  1. Das Mädchen und der Zauberer von Konsalik
  2. Der Griff zur Tasche von Annette C Anton
  3. Die Wahrheit dahinter von Anne Holt
  4. Ein Haus am Meer von Georgia Bockoven
  5. Mottentanz von Lynn Weingarten
  6. Vergleichsweise wundervoll von Sabine Kornbichler
  7. Von jetzt auf gleich von Caprice Crane
  8. Das unsichtbare Band von Loah Stewart
  9. Gefährtin der Dämmerung von Jeanin C Frost
  10. Mittsommermord von Henning Mankell
  11. Der Fledermausmann von Jo Nerbo
  12. Nordlicht steht dir gut von Mary Higgins Clark
  13. Der Widersacher von Wolfgang Hohlbein
  14. Wie ich lernte, die Frauen zu lieben von Stephen Vizinczey
  15. Nachtprinzessin von Sabine Thiessler
  16. Vertraute Gefahr von Michelle Raven
  17. Weiß der Himmel von dir von Alicia Benette
  18. Das finstere Tal von Thomas Willmann
  19. Belas Sünden von Petra Hammesfahr
  20. Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier
  21. Der alte Mann und Mr Smith von Peter Ustinov
  22. Bis der Tag erwacht von Ha Suyin
  23. Elfentanz von Wolfgang und Heike Hohlbein 
  24. Eine Frau von vierzig von Evelyn Peters
  25. Hinter den Augen der Welt von Tess Schirmer
  26. Die Zitronenschwestern von Valentina Ceberi
  27. Verflixt und zugeträumt von Petra Ording 
  28. Die Bibliothek der besonderen Kinder von Ransom Riggs
  29. Die Schatten von Race point von Patry Francis
  30. Blutige Schuld von Michael Koryta
  31. Finale der Puppenspieler von U A O Heinlein
  32. Die Stadt der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Neuerscheinungen April 2017

Folgende Neuerscheinungen, die im April kommen, interessieren mich:

Erscheint am 3.April.2017:

Das Schicksal meint es nicht gut mit Rose Bennett. Ihre Karriere als Spitzenköchin endete abrupt, nun wendet sie Burger im Sekundentakt. Als sie dann auch noch von ihrem Freund sitzen gelassen wird, reicht es ihr. Kurz entschlossen bucht sie einen Flug. Ihr nächster Halt: eine australische Weinfarm im ländlichen Shingle Valley. Ihr nächster Job: die Verköstigung der dreiköpfigen Winzersfamilie. Und mit einem Mal scheint sich der Wind in ihrem Leben zu drehen. Denn Rose kocht sich nicht nur in die Herzen der Kinder, auch der junge Winzer ist für ihre Rezepte und Reize durchaus empfänglich …

Erscheint am 3.April.2017:

In Julianes Leben überstürzen sich gerade die Ereignisse. Neben einer großen Enttäuschung in Sachen Liebe und dem Verlust ihres Jobs erhält sie überraschend die Nachricht, dass ihre Großmutter Ada, mit der sie nie Kontakt hatte, ihr ein Haus samt zugehörigem Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog hinterlassen hat. Einmal dort angekommen, ist Juliane wie verzaubert – von Adas liebevoll eingerichtetem Zuhause, das das ihre werden könnte, von den besonderen Menschen auf der Hallig, von der unvergleichlichen Natur der Nordsee-Küste und von den Ausblicken und Einsichten, die man nur auf einem Leuchtturm erleben kann und von denen Juliane schon als Kind träumte.
Vor allem aber ist sie fasziniert von ihrer Großmutter selbst, die in Briefen, Büchern und in den Erinnerungen ihrer Freunde und Bekannten lebendig wird. Und die für eine Art zu leben stand, die Juliane zunächst ein wenig fremd ist, sie dann aber immer mehr begeistert und dazu animiert, ein achtsames Leben im Einklang mit sich und der Natur zu führen.

Erscheint am 10.April.2017:

Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran?
Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

Dienstag, 28. März 2017

Kleine Geheimnisse TAG

Hy, heute möchte ich einen TAG machen, den ich bei "Insi Eule und ihre Bücher" gefunden habe. Wenn ihr möchtet, dürft ihr den TAG auch mitnehmen und selber machen.

1. Welchen Sinn würdest du am wenigstens vermissen? (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen)

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Ich finde alle Sinne wichtig.

2. Hast du noch geliebte Kuscheltiere aus der Kindheit?

Nein, habe ich leider nicht mehr.

3. Was wolltest du als Kind werden?

Ich wollte immer Krankenschwester werden. Bis sie mir bei einem Praktikum im Krankenhaus, den Berufswunsch durch Mobbing kaputt gemacht haben.

4. Hast du Piercings oder Tattoos? Wenn ja an welcher Stelle?

Wenn Ohrrige als Piercings zählen, dann ja. Ansonsten habe ich keine Piercings oder Tattoos.

5. Bei welchem Buch oder Film hast du als letztes geweint? 

Als letztes habe ich bei den Buch "Ein Jahr an deiner Seite von Kate Saunders" geweint.

Ein Jahr an deiner Seite 

6. Gibt es ein Film, der dich immer zum weinen bringt?

Da fällt mir im Moment keiner ein.

7. Wenn du eine kostenlose Schönheits OP bekommen würdest, würdest du es tun und wenn ja, was würdest du an dir verändern lassen?

Ja, ich würde sie machen. Ich würde mir den Bauch straffen lassen.

8. Bei welcher Süßigkeit wirst du schwach und willenlos?

Auf jeden Fall bei Chips.

9. Bist du auf etwas besonders Stolz?

Ja, auf meine zwei Töchter. Da könnte ich jeden Tag vor Stolz platzen.

10. Hast du Narben?

Nein, habe ich nicht.

11. Frostbeule oder Bunsenbrenner? Hast du größere Probleme mit Hitze oder Kälte? 

Auf jeden Fall bei Hitze. Im Sommer habe ich oft Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme.

12. Hast du einen Kosenamen?

Ja, Biggi und Mama oder Mami.

13. Hast du schon mal eine berühmte Person getroffen bzw. kennengelernt?

Ich bin oft auf Trucker Treff in Kaunitz und da laufen die Country Stars frei zwischen den Zuschauern rum. Da habe ich schon Truck Stop, Linda Feller, Rio Carter und Michael Heck getroffen und Autogramme bekommen. Ich konnte auch Fragen stellen und mich mit ihnen unterhalten. 

14. Bist du ein Buchkuschler inkl. streicheln, dran riechen und betrachten?

Auf jeden Fall. Meine Kinder lachen sich immer kaputt, wenn ich das mache.

15. Für welche Eigenschaft an dir erhälst du oft Komplimente?

Das ich gut zuhören kann und Hilfsbereit bin.

16. Bonusfrage: Was war das schönste Geschenk, das du jemals bekommen hast?

Natürlich, meine zwei Kinder. Das ist das beste was mir passiert ist.


Gemeinsam Lesen # 31



Nähere Infos bei Schlunzen-Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bildergebnis für blutige schuld Ich lese im Moment 4 Bücher und das erste ist "Blutige Schuld von Michael Koryta". Dort bin ich auf Seite 134 von 473 Seiten.

Inhalt:

»Er ist zurück!« Diese Nachricht auf seinem Anrufbeantworter elektrisiert Frank Temple. Seit sein Vater sich vor sieben Jahren erschossen hat, will er nur noch eines: Rache. Nun ist der Verräter aus dem Gefängnis entlassen worden, und Frank kann seiner Wut endlich Taten folgen lassen. Doch auch andere haben noch eine Rechnung offen …

Der erste Satz lautet: Doch das war es nicht.

Meine Meinung: Nun ja, bis jetzt ist es noch nicht so spannend. Aber ich hoffe es, das es noch besser wird.

Bildergebnis für finale der puppenspielerDas zweite Buch ist "Finale der Puppenspieler von U.A.O. Heinlein". Dort bin ich auf Seite 62 von 429 Seiten.

Inhalt:

Auf Zypern verschwindet die geheime Navigationshardware einer Cruise Missile. In Memphis, Tennessee, kommen auf mysteriöse Weise molekularbiologische Forschungsdaten abhanden, und ein deutscher Botanikprofessor betreibt obskure Geschäfte mit dem General eines internationalen Söldnerheeres. Wie bei einem hochkomplexen Puzzle fügen die Agenten Green und Lundquist nach und nach die Bruchstücke zusammen und kommen einer verheerenden Biowaffe auf die Spur, gegen die es keinen Schutz gibt ...

Der Satz lautet: Tatsächlich, das schien derselbe Mann zu sein wie der, der mit dem Ausweis des verschwundenen Griechen des Geländes betreten hatte.

Meine Meinung: Der Schreibstil ist gut zu lesen und es nimmt auch langsam an Spannung auf. Woch ich noch ein bisschen mit kämpfe, ist immer wieder der Ortswechsel. Aber das wird sich bestimmt noch geben.

Bildergebnis für die stadt der besonderen kinder  Das dritte Buch ist "Die Stadt der besonderen Kinder von Ransom Riggs". Dort bin ich auf Seite 138 von 476 Seiten.

Inhalt:

Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann.
Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.

Der Satz lautet: Wir hingen an dem schwingenden Netz wie eine Affenhorde, stießen immer wieder gegen die Felswand, während die Winde oben quitschte und das Seil knarrte.

Meine Meinung: Ich finde es sehr schön, das in diesem Buch immer wieder außergewöhnliche Fotos erscheinen. Sie sind was ganz besonderes und die Geschichte auch.

Bildergebnis für die blütensammlerinDas vierte Buch ist "Die Blütensammlerin von Petra Durst-Benning". Dort bin ich auf Seite 140 von 485 Seiten.

Inhalt:

Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfrau Ende vierzig ein Darlehen oder stellt sie ein? Doch die Maierhofener Frauen halten zusammen und helfen Christine, ihr Haus in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Und sie wird Single-Wochenenden ausrichten, an denen man nicht nur das Landleben, sondern auch neue Menschen kennenlernt. Sogar Marketingexpertin Greta ist begeistert: Im Juni findet doch der große Kochwettbewerb statt – und wie wäre es, wenn Christine ein Team zusammenstellte, das daran teilnimmt? So könnte jeder Topf seinen Deckel finden …

Der Satz lautet: Es geht ja schließlich nicht nur um ein Dach überm Kopf und ein Bett, sondern um das Gefühl, gut versorgt zu werden.

Meine Meinung: Endlich wieder in Meiernhofen. Ich liebe die Geschichten um die Menschen dort. Christina, Greta und alle anderen sind sowas von lieb und sind immer füreinander da. Richtig schön.

4. Hörst du gerne Hörbücher? Und ist Hörbücher Hören für dich gleichwertig mit Lesen?

Nein, ich höre keine Hörbücher. Irgendwie ist das nichts für mich. Ich lasse mich zu sehr ablenken und kann nicht wirklich in die Geschichte eintauchen. Nein, ich finde Hörbücher Hören ist nicht das gleiche wie Lesen.