Samstag, 26. August 2017

Schmetterlingspuppe von Nana Schweitzer

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 9,95 Euro
Seiten: 272
ISBN: 9783862651467
Erschien: 2012
Originalsprache: Deutsch
Genre: Autobiographischer Roman
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag

Inhalt:

Sie hassen sich, bekriegen sich und brauchen einander doch: Die eine ist eine strebsame Angestellte einer Modefirma, immer pünktlich, adrett, seriös. Die andere ist ein Wesen der Nacht, eine Herumtreiberin, die Drogen nimmt und ungeniert Sex mit Fremden hat.
Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, kommen die zwei Frauen nicht voneinander los - zwangsweise, denn sie teilen sich denselben Körper.
In ihrem autobiografischen Bekenntnis erzählt Nana Schweitzer von Liebe, Loyalität und den Gespenstern ihrer Kindheit. Schmetterlingspuppe ist der autobiografische Roman von Nana Schweitzer - das authentische Tagebuch einer Selbstzerstörung und Selbstfindung, das Mut macht. Dies ist Nana Schweitzers eigene Geschichte, die Geschichte einer Frau mit zwei Seelen.

Das Cover:

Das Cover gefällt mir. Ich finde die Person auf dem Cover, sieht etwas mystisch aus.

Die ersten 3 Sätze:

Es fängt nicht mit den Tag an, nicht mit blauen Himmel und Vogelgesang. Zuerst bricht die Nacht über mich herein und breitet ihr Schattenreich aus. Beständig, hoffnungslos und dunkel ihrem Wesen nach ist sie lange die einzige Existenzform für mich, und ich fange an zu glauben, dass es nichts gibt außer die Nacht.

Meine Meinung:

Hier schreibt die Autorin Nana Schweitzer ein Autobiographisches Tagebuch über ihr Leben mit einer gespaltenen Persönlichkeit. Es gibt da einmal die Frau, die nicht auffallen möchte, immer pünktlich bei der Arbeit ist und adrett und seriös ist. Und die andere Persönlichkeit ist immer auf SEX aus, ist tätowiert und nimmt Drogen. Die Biographie ist als Tagebuch geschrieben.
Man merkt schon durch die Schreibweise, welche Persönlichkeit gerade die Oberhand hat. Hier wird schonungslos über Sex, Drogenmissbrauch und Vergewaltigung gesprochen. Ich hätte gerne mehr darüber erfahren, wie es dazu kam, das es zu dieser gespaltenen Persönlichkeit kam. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, das es innerhalb von einem Jahr alles verändern kann und es zu diesen Ende kommen kann. Deswegen hat mich das Ende auch nicht so überzeugt, obwohl es schön ist.
Bei manchen Szenen musste ich echt weinen und bei anderen Szenen musste ich schmunzeln. Die erotischen Szenen waren schon sehr heftig. Also man kann das Buch schon gut lesen, aber wer erwartet, etwas genaueres über gespaltene Persönlichkeit zu erfahren, ist hier falsch.

Fazit:

Das Buch ist ganz gut, aber ich hätte mir gerne mehr Fakten zum Thema "Gespaltene Persönlichkeit" gewünscht.

Über die Autoin:  

Nana Schweitzer wurde 1981 in Moskau geboren. Als sie 15 Jahre alt war, kam sie nach Deutschland und arbeitet als Dekorateurin in einer Modefirma.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen